Pressearchiv 2016

12.02.2016 | Aktuelle Pressemitteilungen
« Newsindex

Stadtwerke Lemgo geben Infrarotaufnahmen in Auftrag

Fernwärmeleitungen werden aus der Luft begutachtet

Die Stadtwerke Lemgo GmbH hat ein Spezialunternehmen mit der Erstellung von Infrarotaufnahmen der städtischen Leitungen beauftragt.
So wird vorraussichtlich in der Nacht von Freitag, 12.02. auf Samstag, 13.02. in der Zeit von 20:00 – 02:00 Uhr ein zweimotoriges Flugzeug mit speziellen Infrarotaufnahmesystemen an Bord das Stadtgebiet Lemgo überfliegen. Das Flugzeug wird aus rund 1 km Höhe Wärmebilddaten erfassen, deren Auswertung Informationen zu den Wärmeverlusten in der Stadt ermöglichen. Dabei ist das vorrangige Ziel dieser Untersuchung Betriebsstörungen, wie Dämmschäden oder Leckagen im Fernwärmeleitungssystem aufzuspüren. Die Stadtwerke Lemgo erhoffen sich anhand der Aufnahmen Schäden eher zu erkennen und zu beheben.

Mit Hilfe der erstellten Aufnahmen können auch Aussagen zu den Wärmeverlusten an Dachflächen von Gebäuden abgeleitet werden. Für interessierte Hauseigentümer bietet das e|u|z – Energie- und Umweltzentrum der Stadtwerke Lemgo daher nach Terminabsprache in den nächsten Wochen einen speziellen Service dazu an: Nach Bedarf werden die Infrarotbilder von den sachkundigen Energieberaterinnen und –beratern ausgewertet, so dass sich Stadtwerke-Kundinnen und -Kunden zu möglichen Dämmmaßnahmen beraten lassen können.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Flugthermografie sind günstige atmosphärische Witterungsbedingungen. Das bedeutet nach Angaben der Spezialfirma, dass es trocken und kalt sein soll. Sind die Bedingungen in der kommenden Nacht nicht gegeben, werden die Aufnahmen in den nächsten Tagen durchgeführt.