Pressearchiv 2016

12.07.2016 | Aktuelle Pressemitteilungen
« Newsindex

Ein gutes Jahr für Lemgo

Stadtwerke Lemgo erzielten im Jahr 2015 ein positives Jahresergebnis

Lemgo.- „Wir haben in allen Sparten sehr vernünftig und vorausschauend gewirtschaftet“ – das ist das Fazit von Stadtwerke-Geschäftsführer Arnd Oberscheven zum Jahresabschluss 2015 des Unternehmens, den er jetzt dem Stadtwerke-Aufsichtsrat präsentierte. Einen Überschuss von gut einer Million Euro konnten die Stadtwerke erzielen. 800.000 Euro davon werden netto an die Stadt Lemgo ausgeschüttet.

Schaut man auf den Stromabsatz der Stadtwerke Lemgo, bestätigt sich der Trend der letzten Jahre: Die Lemgoer sparen Energie – so gingen in diesem Bereich die Zahlen erneut zurück, obwohl die Stadtwerke Lemgo auch über die Stadtgrenzen hinaus zahlreiche neue Kunden für ihren umweltschonend erzeugten Strom gewinnen konnten. „Wir behaupten uns nach wie vor sehr gut in dem dynamischen Energiemarkt – auch, weil wir uns mit unseren regionalen Kooperationspartnern und unseren ausgereiften Energiedienstleistungen optimal aufgestellt haben“, berichtet Arnd Oberscheven, Geschäftsführer der Stadtwerke Lemgo. „Unsere selbst erzeugte Lemgoer Energie ist in der Alten Hansestadt, in der Region und auch darüber hinaus gefragt.“

Mehr Absatz bei Gas und Fernwärme

Witterungsbedingt nutzten die Lemgoer im letzten Jahr mehr Wärmeenergie, so stieg auch der Erdgasabsatz im Vergleich zu 2014 leicht an. Aufgrund der Erdgas-Preissenkung zum 1.7.2014 schlug sich dieser Mehrverbrauch aber nicht gravierend in der Jahresendabrechnung der Kundinnen und Kunden nieder. Und auch in diesem Jahr können sich Gaskunden rechtzeitig zur Heizsaison über eine weitere Preissenkung freuen: um rund 7 % sinkt der Arbeitspreis zum 1. Oktober 2016.

Der Witterungseffekt spiegelte sich auch im Fernwärmeansatz des letzten Jahres wider – doch hier zeigt sich zugleich, dass sich viele weitere Lemgoer ganz neu für die komfortable Fernwärmeversorgung ihrer Stadtwerke entschieden haben. „Den Ausbau unserer Fernwärmeversorgung haben nicht nur private Kundinnen und Kunden genutzt, um sich für unsere zukunftsweisende Technologie zu entscheiden – auch bei den Gewerbe- und Industriekunden hat sich einiges getan“, berichtet Arnd Oberscheven. „So wurde beispielsweise der Campus an unsere Fernwärme angeschlossen. Und mit jedem neuen Fernwärmeanschluss verbessert sich die CO2 -Bilanz in unserer Stadt, weil immer weniger individuelle Heizungsanlagen Emissionen erzeugen.“

Lemgoer Trinkwasser immer in bester Qualität

In Lemgo besitzt das Trinkwasser nach wie vor eine hervorragende Qualität –die Lemgoer genießen gerne das naturbelassene Wasser. Die Stadtwerke konnten in diesem Bereich eine leichte Absatzsteigerung verzeichnen.

Eau-Le und STADTBUS machen Lemgo lebendig

Das Eau-Le Freizeitbad · AquaSports · Saunaland war 2015 wieder sehr begehrt: Das Saunaland zog auch aus dem Umland zahlreiche Gäste an, vor allem aber wurden im Freizeitbad mehr Eintritte verzeichnet. Dort waren die beliebten Aquakurse stets ausgebucht – und diese Entwicklungen trugen zu einer leichten Ergebnisverbesserung bei.

Beim STADTBUS blieben die Fahrgastzahlen mit rund 2 Mio. Fahrgästen nahezu konstant. Dass die Himmelblauen dennoch etwas bessere Zahlen schreiben konnten, lag an Sondereffekten wie der Auflösung von Rückstellungen etc. „Die Bäder und die öffentlichen Mobilitätsangebote lassen sich deutschlandweit nicht kostendeckend betreiben – auch nicht bei uns in Lemgo“, berichtet Arnd Oberscheven. „Wir übernehmen den Eau-Le- und STADTBUS-Betrieb dennoch gerne, denn damit machen wir Lemgo lebendig: Mit diesen Angeboten sorgen wir für mehr Lebensqualität in unserer Stadt.“

Bester Kundenservice von einem engagierten Team

Auch mit ihrem Kundenservice überzeugen die Stadtwerke immer aufs Neue: 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 13 Auszubildende sind mit ihren Leistungen und ihrem Engagement für die Bürgerinnen und Bürger da. „Wir gehen voller Energie in die Zukunft“, sagt Arnd Oberscheven. „Mit innovativen Ideen, verlässlichen Versorgungsangeboten, persönlichem Service und einer fairen Preisgestaltung sorgen wir dafür, dass die Lemgoer gerne unsere Kunden sind und bleiben.“