Pressearchiv 2016

13.07.2016 | Aktuelle Pressemitteilungen
« Newsindex

1.500 Euro für den Kinderschutzbund Lemgo!

Vier für Lemgo spenden nach Benefiz-Spiel

 

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Lemgo e. V. kann sich über eine Spende von 1.500 Euro freuen: Diesen vierstelligen Betrag erzielte das Bündnis „Vier für Lemgo“ mit dem Benefiz-Fußballspiel, zu dem die Sparkasse Lemgo, die Stadtwerke Lemgo, die Stadt Lemgo und der TBV Lemgo am 6. Juni 2016 auf dem Walkenfeld einluden.  

Über 500 Gäste wollten sich die schöne Atmosphäre nicht entgehen lassen, die das Benefiz-Fußballspiel auf dem Lemgoer Walkenfeld in Verbindung mit dem Saisonabschuss des TBV Lemgo mit sich brachte: Die TBV-Mannschaft trat dabei gegen eine Promi-Mannschaft an – und in der tummelten sich auch einige ehemalige Bundesliga-Fußball-Profis. „Wir haben einen spannenden und torreichen Fußballabend verbracht, einziger Wermutstropfen war die 3:6 Niederlage für den TBV“, zieht Christian Sprdlik, Geschäftsführer des TBV Lemgo augenzwinkernd Resümee, um anschließend aber gleich die erfolgreiche Spendenaktion hervorzuheben: „Die Spendeneinnahmen in Höhe 1.500 Euro für den Kinderschutzbund Lemgo sind einfach klasse und wir freuen uns sehr über die tolle Bereitschaft aller Besucher, diese hervorragende Einrichtung mit zu unterstützen.“

Ex-Torhüter Georg Koch war für das Spiel eigens aus Oldenburg angereist. Auch die ehemaligen Bundesligaprofis Sebastian Hille, Ansgar Brinkmann, Ronald Maul und Jörg Bode spielten mit. Ebenso wie Landrat Dr. Axel Lehmann und der ehemalige Landrat Friedel Heuwinkel. Von Lemgoer Seite waren unter anderem noch die ehemaligen TBV-Handballer Daniel Stephan und Andre Tempelmeier sowie Ex-Fußballprofi Ediz Türkmen dabei – ebenso wie Juppi Nawrot von der All In-Cocktailbar, Flemming Neumann von den Stadtwerken und Peter Tonn von der Sparkasse Lemgo.

„Mit den Einnahmen aus dem Benefiz-Spiel konnten wir im Rahmen unseres Bündnisses eine wichtige Institution innerhalb der Stadt Lemgo unterstützen“, freut sich Philip Pauge vom Vorstandsstab der Stadt Lemgo. Und Renate Dalbke, Marketingleiterin der Stadtwerke Lemgo ergänzt: „Mit unseren Aktionen kommen die Menschen in Lemgo zusammen und verleben einen ausgelassenen Sommerabend mit herrlicher Live-Musik und attraktivem Rahmenprogramm – schöner kann das Wir-Gefühl kaum sein.“

So überreichten die Vertreter des Bündnisses „Vier für Lemgo“ gern den Betrag von 1.500 Euro an Beate Schwarzrock, die Vereinsvorsitzende des Lemgoer Kinderschutzbundes. Sie wird den Betrag in die aktuellen Projekte investieren.

Das Bündnis aber steckt schon wieder in den Planungen für das nächste Event, mit dem die vier Lemgoer Größen die Bürgerinnen und Bürger demnächst überraschen wollen: „Wir sorgen mit unseren Aktionen auch zukünftig für eine lebendige Stadt“, meint Christoph Vieregge, Pressesprecher der Sparkasse Lemgo. „Die Bürgerinnen und Bürger der Alten Hansestadt dürfen also schon gespannt sein!“