Partnerschaftlich ans Ziel

Wir möchten mit allen von uns konzessionierten Installateur-Betrieben bestmöglich zusammenarbeiten. Das stellen wir mit dem Installateurausschuss sicher, in den die eingetragenen Unternehmen sowie die Stadtwerke Lemgo Mitglieder entsenden.
Der Ausschuss wirkt auch bei der Vergabe neuer Konzessionsverträge an Installateur-Betriebe mit und fördert zugleich die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch.

In der rechten Spalte finden Sie Inbetriebsetzungsformulare zum Ausdrucken. Bitte denken Sie daran, die Formulare in Druckbuchstaben auszufüllen und in zweifacher Ausfertigung bei den Stadtwerken einzureichen. Sie selbst sollten ebenfalls ein Exemplar zu Ihren Unterlagen nehmen.

Die Stadtwerke Lemgo und durch diese konzessionierte Installateure richten sich nach den allgemeinen Technischen Anschlussbedingungen (TAB 2007, TRGI und TRWI) und den Technischen Anschlussbedingungen für Fernwärme (TAB Fernwärme).

Anschluss von Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz

Der Anschluss von Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz bedarf grundsätzlich einer Betriebsgenehmigung des Verteilnetzbetreibers (VNB).
Nur dieser kann aufgrund von Kenntnissen der gegebenen Netzverhältnisse beurteilen, ob eine Netzverträglichkeit der geplanten Erzeugeranlage am gewählten Netzverknüpfungspunkt gegeben ist.

1. Anmeldung
Angemeldet werden müssen Neuanlagen und Änderungen bestehender Anlagen. Die Formulare finden Sie hier zum Download:

2. Bestimmungen und Vorschriften
Eigenerzeugungsanlagen sind unter Beachtung der jeweils gültigen Bestimmungen und Vorschriften so zu errichten und zu betreiben, dass sie für den Parallelbetrieb mit dem Niederspannungsnetz des VNB geeignet sind und unzulässige Rückwirkungen auf das Netz oder andere Kundenanlagen auszuschließen sind.

Für das Errichten und den Betrieb der Erzeugeranlagen sind die jeweils gültigen gesetzlichen und behördlichen Vorschriften einzuhalten. Es gelten folgende technische Mindestanforderungen für die Auslegung und den Betrieb von Anschlüssen bzw. Erzeugeranlagen:

Sämtliche sonstige VDE-Vorschriften und VDN/BDEW-Richtlinien zur Erstellung und zum Betrieb elektrischer Anlagen.

3. Anmeldeverfahren
Der Netzbetreiber sollte schon in der Planungsphase eingeschaltet werden. Angemeldet werden müssen Neuanlagen und auch Änderungen bei bereits bestehenden Anlagen.
Für die Anmeldung sind unter Beachtung des nach TAB 2007 geltenden Anmeldeverfahrens, die in den BDEW Richtlinien „Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ Punkt 1.4 geforderten Unterlagen einzureichen.

Praktisch, wenn man den richtigen Partner kennt. Hier finden Sie wichtige und informative Links. Die Liste der Links ist beliebig erweiterbar. Falls also auch Sie Ihre Kollegen auf eine interessante Internetseite aufmerksam machen möchten, sprechen Sie uns an!

Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe

Schornsteinfeger in OWL

Stadt Lemgo