30.05.2017 | Aktuelle Mitteilungen
« Newsindex

Stadtwerke Lemgo zeichnen sportliche Schulen aus

Drei Lemgoer Schulen wurden am 24. Mai 2017 bei den Stadtwerken Lemgo prämiert

Lemgo.- Schon traditionell zeichnen die Stadtwerke Lemgo als Förderer des Stadtsportverbandes Lemgo (SSV) Schulen, die sich besonders erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb beteiligt haben, mit Geldpreisen aus.

Der Wettbewerb ist ein besonderer Anreiz: „Im Jahr 2016 erwarben 934 Schülerinnen und Schüler Sportabzeichen in den Stufen Gold, Silber und Bronze.“, so Hans Pawlowski, Vorsitzender des SSV. Das ist gegenüber dem guten Vorjahr mit 871 Abzeichen eine nochmalige Steigerung.

„Die verliehenen Urkunden und Abzeichen sind nicht nur äußere Zeichen für körperliche Fitness, sondern sie vermitteln den Schülerinnen und Schülern auch Freude und Selbstvertrauen.“ sagt Hans Pawlowski. Großer Dank gilt den Stadtwerken Lemgo für die Auslobung der Preise, denn damit wird für die Schulen ein zusätzlicher Impuls gegeben, an dem Wettbewerb teilzunehmen.

In den Räumen der Stadtwerke Lemgo überreichte Marketingleiterin Renate Dalbke die Preise an die Schulen.
Den ersten Preis erhielt die August-Hermann-Francke-Grundschule mit 305 Sportabzeichen – das sind ¾ aller Schülerinnen und Schüler. Der zweite Preis ging an die Grundschule am Schloss, an der 197 ein Abzeichen abgelegt haben (gut 70%). Den dritten Platz belegte das Lüttfeld Berufskolleg. Im Gegensatz zum Vorjahr legten hier 40 ein Sportabzeichen ab – und davon 31 erwachsene Schülerinnen und Schüler.

„Das darin zum Ausdruck kommende Engagement hat die Ehrung verdient. Den Stadtwerken Lemgo ist es ein Anliegen, den Sport in der Alten Hansestadt zu fördern. Sportliche Leistungen in Schulen und Vereinen sollen belohnt werden: Denn Sport hat neben körperlicher Betätigung auch eine soziale Funktion und ist Ausgleich für schulische oder berufliche Herausforderungen.“, so Renate Dalbke.