06.11.2017 | Aktuelle Mitteilungen
« Newsindex

Zählerstände rücken in den Fokus

Ableserinnen und Ableser der Stadtwerke Lemgo sind unterwegs

Am 15. November startet wieder die jährliche Ablesung der Zählerstände: Bis zum 16. Dezember 2017 werden die Ableserinnen und Ableser der Stadtwerke Lemgo in den Lemgoer Haushalten die Zählerstände für Strom, Gas, Fernwärme und Trinkwasser ermitteln.

„Insgesamt 23 Ablesekräfte sind dann für uns im Einsatz – montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr und an Samstagen von 8 bis 16 Uhr“, erklärt Marcus Nietzel vom Technik-Team der Stadtwerke. „In diesen Zeiträumen versuchen sie, möglichst viele Lemgoerinnen und Lemgoer persönlich anzutreffen.“

Die Zählerdaten, die durch die Ableserinnen und Ableser aufgenommen werden, bilden die Basis für die Jahresendabrechnungen der Stadtwerke. Aber auch für andere Lieferanten ermittelt das Stadtwerke-Team die Daten und leitet diese an die entsprechenden Stellen weiter. „Hilfreich ist es natürlich, wenn die Wege zu den Zählern frei sind“, meint Marcus Nietzel. „Und wer in dem Ablesezeitraum so gar nicht anzutreffen ist, kann seine Zählerstände natürlich auch auf anderen Wegen übermitteln – zum Beispiel über unseren neuen WhatsApp-Service.“

Da heißt es dann: einfach mit dem Smartphone je ein Foto von den Zählerständen erstellen und per WhatsApp an die Nummer 05261 255-0 senden. Alternativ können die Zählerstände ab dem 15.11.17 auch im Internet unter www.stadtwerke-lemgo.de übermittelt werden.