SEPA-Lastschriftverfahren

Umstellung auf europaweiten Standard

Was ist SEPA?
Die Abkürzung SEPA steht für „Single Euro Payments Area“, das bedeute Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum und soll dazu dienen den Zahlungsverkehr in Europa grenzüberschreitend zu vereinheitlichen und dadurch einfacher und schneller zu machen.

Was ändert sich durch SEPA?
Ihre bisherige Bankdaten, sprich Ihre Kontonummer und Bankleitzahl, werden zusammengefasst und durch eine sogenannte, 22-stellige IBAN ersetzt.
Ab dem 1. Februar ermächtigen Sie uns mit dem sogenannten SEPA-Lastschriftmandat, fällige Beträge von Ihrem Konto einzuziehen, dieses ersetzt die bisherige Einzugsermächtigung. Zu diesem Lastschriftmandat wird eine eindeutige Mandatsreferenznummer vergeben. Wir geben wiederum eine Gläubiger- Identifikationsnummer (Gläubiger-ID) bei unseren Abbuchungen an. Anhand derer können Sie jederzeit nachvollziehen, wer von Ihrem Konto einen Betrag abgebucht hat.

Was bedeutet SEPA für Sie?
Wenn Sie uns bereits eine Einzugsermächtigung erteilt haben, ändert sich für Sie nichts. Wir wandeln diese  automatisch in SEPA-Lastschriftmandate um und buchen weiterhin die gewohnten Abschläge von Ihrem Konto ab.

Hatten wir bislang keine Einzugsermächtigung von Ihnen und möchten Sie uns zukünftig ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen? Dann laden Sie sich in der rechten Spalte das Formular dazu runter und schicken Sie es uns zu. Wir stellen das gerne für Sie um.

IBAN Stadtwerke Lemgo GmbH
Sparkasse Lemgo
IBAN: DE11 4825 0110 0000 0002 65
BIC: WELADED1LEM

Weitere Informationen zu SEPA erhalten Sie auf der Internetseite www.sepadeutschland.de und bei Ihrer Hausbank oder Sparkasse.