Strom

LemgoMix Sondervereinbarung

LemgoMix Sondervereinbarung, der Tarif für alle, die Teile Ihres Strombedarfs in die Schwachlastzeit legen können. Beispielsweise wenn im Haushalt ein Elektro-Fahrzeug geladen werden soll. Den Großteil Ihres Stroms sollten Sie nachts beziehen, um mit diesem Tarif zu sparen. Denn bei LemgoMix Sondervereinbarung unterscheidet ein Doppeltarifzähler, ob sie im Hochtarif tagsüber oder im Niedertarif nachts von uns beliefert werden. Dabei fällt der Arbeitspreis für den Hochtarif etwas höher aus als der im Niedertarif. Die Schaltzeiten werden vom Netzbetreiber festgelegt und können von diesem jährlich angepasst werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Unser LemgoMix Sondervereinbarung kommt ohne Sperrzeiten aus und eignet sich auch sehr gut in Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage und/oder Wärmepumpe, wenn Sie sich den zweiten Zähler sparen oder auf Sperrzeiten verzichten wollen.

Selbstverständlich können Sie mit LemgoMix Sondervereinbarung auch alle Angebote und Services unserer Vorteilswelt „LemgoVorteil“ nutzen. Schauen Sie doch mal rein, es lohnt sich für Sie!

Ihre LemgoMix-Vorteile:

  • LemgoVorteil: Alle Angebote der Vorteilswelt – auch für STADTBUS, Eau-Le, Parken
  • Rechnung: Nach Wunsch per Post oder E-Mail
  • Zahlung: Per Lastschrift oder Überweisung

Ansprechpartner

Weitere Informationen

Ein Wechsel zu uns ist ganz einfach: Sie können Ihren Liefervertrag über den Tarifrechner abschließen. Oder Sie schauen in unserem Kundenzentrum vorbei und lassen sich dort von unserem erfahrenen Team beraten. Nach Ihrer Unterschrift können Sie sich entspannt zurücklehnen – wir übernehmen alle weiteren notwendigen Schritte für Sie und halten Sie auf Stand. Den eigentlichen Wechsel zu uns werden Sie kaum spüren, Sie sind jederzeit bestens versorgt.

Mehr als 113.770.000 kWh Strom stammen in Lemgo bereits aus KWK-Anlagen oder werden mithilfe von erneuerbaren Energien erzeugt. Bei dieser umwelt- und ressourcenschonenden Ausrichtung wundert es nicht, dass die CO2-Emissionen aus der Lemgoer Eigenerzeugung weitaus geringer ausfallen als anderswo: Allein durch den Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung fallen bei uns lediglich 130 g/kWh CO2 an – der Bundesdurchschnitt lag in 2016 bei 471 g/kWh CO2. Und durch den Einsatz erneuerbarer Energien wird die Lemgoer Klimabilanz sogar noch verbessert.

Zuletzt waren es 113.770 MWh Strom, die wir in unseren Anlagen produziert haben. Eine Megawattstunde (MWH) ist das Tausendfache einer Kilowattstunde.

Das erste Label „Blauer Strom“, das der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) verliehen hat, ging an uns, die Stadtwerke Lemgo: Unsere Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen wurden damit ausgezeichnet. Das Label soll den umweltfreundlich erzeugten KWK-Strom sichtbar machen – und wir können so allen Neukundinnen und -kunden noch besser aufzeigen, wie ressourcenschonend der KWK-Strom aus unseren Erzeugungsanlagen ist.

Unsere Power to Heat-Anlagen trägt dazu bei, die Stromnetze zu entlasten – zum Beispiel in Zeiten, in denen sehr viel Wind- und Sonnenstrom in die Netze fließt. Die Power to Heat-Anlagen nimmt einen Teil des überschüssigen Stroms aus erneuerbaren Quellen auf, speichert ihn in Form von Wärme zwischen und macht ihn für unser Fernwärmenetz nutzbar. 2012 ging unser Elektrokessel mit einer Leistung von fünf Megawatt als erste deutsche Power to Heat-Anlage in der öffentlichen Wärmeversorgung in Betrieb – inzwischen ist sie Teil der Leistungsschau der KlimaExpo.NRW.