Der Strompreis steigt zum 1. Januar 2020

Erstellt von Stadtwerke Lemgo |

Erste Erhöhung nach drei Jahren bei den Stadtwerken Lemgo – Gaspreise bleiben stabil

Lemgo. Über drei Jahre konnten die Stadtwerke Lemgo ihre Strompreise stabil halten – doch im kommenden Jahr werden sich deutschlandweit die Energiepreise erhöhen. So steigen auch in Lemgo die Preise zum 1. Januar 2020 an: Für die Kundinnen und Kunden der Stadtwerke, die durchschnittlich 2.800 kWh Strom verbrauchen, fallen dann monatlich ca. 5,85 € mehr an. 

„Drei Gründe sind für den Preisanstieg ausschlaggebend“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Arnd Oberscheven. „Die Großhandelspreise haben sich innerhalb der letzten drei Jahre mehr als verdoppelt. Auch die Netznutzungsentgelte für das vorgelagerte und das Lemgoer Netz steigen an. Außerdem erhöht sich die staatliche EEG-Abgabe zur Förderung des Ökostroms um 5,5 % auf 6,756 Cent netto je Kilowattstunde. Deshalb kommen wir um diese Preissteigerung leider nicht herum: Wir müssen erstmalig nach drei Jahren unseren Preis um 1,98 Cent pro Kilowattstunde und den Grundpreis um 1,23 Euro pro Monat anheben.“ Diese Preise halten die Stadtwerke garantiert das ganze Jahr 2020 hindurch stabil.

Arnd Oberscheven geht davon aus, dass die Lemgoer Kundinnen und Kunden ihren Stadtwerken auch nach der Preiserhöhung die Treue halten. Schließlich gehen die Stadtwerke mit ihrer klimaschonenden Stromerzeugung bei der Energiewende mit gutem Beispiel voran: „Unsere innovativen Energiekonzepte sorgen deutschlandweit für Furore“, freut sich der Stadtwerke-Chef. „Denn wir stellen unsere Eigenerzeugung in den Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen schon heute immer mehr auf Erneuerbare Energieträger um und senken so beständig die CO2-Emissionen in unserer Stadt.“

Schon seit 1963 machen sich die Stadtwerke mit ihrer Art der Stromerzeugung in Lemgo für den Klimaschutz stark – das kommt auch den nachfolgenden Generationen zugute. Außerdem betreiben sie für die Lemgoer Bürgerinnen und Bürger den STADTBUS und das Eau-Le, bereichern das kulturelle Leben der Stadt und unterstützen Sportvereine.

„Hier in Lemgo stehen die Menschen zusammen“, meint Arnd Oberscheven. „Dank unserer innovativen Erzeugungskonzepte können wir alle die Energiewende gemeinsam mit gestalten – und dafür sorgen, dass unsere Stadt auch morgen durch ihre hohe Lebensqualität überzeugt!“

Die Hintergründe der aktuellen Strompreisanpassung erläutern die Stadtwerke Lemgo in ihrer Kundeninformation im Detail. Wer dennoch Fragen hat, kann sich an das Team im Stadtwerke-Kundenzentrum wenden. Außerdem zeigen die Energieberaterinnen und -berater im e|u|z – Energie- und Umweltzentrum Lemgo gerne auf, wie sich Energie und damit Kosten wirksam einsparen lassen.

Übrigens: Die Gaspreise der Stadtwerke sind von der Preiserhöhung nicht betroffen – obwohl die Großhandelspreise auch in diesem Bereich  gestiegen sind. Andere gesetzliche Abgaben, die sich reduzieren, sorgen hier für die weitere Preisstabilität.

„Erst wenn die von der Bundesregierung beschlossene CO2-Steuer kommt, müssen wir auch beim Gas reagieren“, meint Vertriebsleiter Matthias Sasse. „Doch unsere Kundinnen und Kunden können sicher sein, dass wir ihnen jederzeit eine faire Preisgestaltung bieten. Dazu gehört auch, dass wir mögliche Preissenkungen ebenfalls an sie weitergeben, wenn es die Marktbedingungen zukünftig erlauben.“

Zurück