In Lemgo wird jetzt das Durstlöschen leicht gemacht

Erstellt von Stadtwerke Lemgo |

Stadtwerke Jubiläum „120 Jahre Wasser“: Neuer Trinkwasserspender im KastanienHaus am Wall

Die Initiatoren aus dem Jugendforum stoßen gemeinsam mit Karl Horst Puchert, Dr. Reiner Austermann und Arnd Oberscheven auf den neuen Wasserspender an. (Foto: Michael Reimer)

Lemgo.- Als das Jugendforum Lemgo im Herbst letzten Jahres im KastanienHaus am Wall tagte, haben sich rund 200 Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen von Bürgermeister Dr. Reiner Austermann und Stadtwerke-Geschäftsführer Arnd Oberscheven mehr öffentliche Trinkwasserspender in Lemgo gewünscht. Diese Initiative wurde direkt umgesetzt: Am 22. März 2018 weihten alle gemeinsam einen neuen Wasserspender im AWO KastanienHaus am Wall ein. Und damit starteten die Stadtwerke zugleich in ihr Jubiläumsjahr „120 Jahre Wasser“: spannende Veranstaltungen und eine Ausstellung erwarten die Lemgoer Bürgerinnen und Bürger!  

Ob beim Einkaufen oder beim Sport treiben – viele wünschen sich in ihrem Alltag zwischendurch mal eine kostenlose Erfrischung. In Lemgo stehen nun schon drei öffentliche Trinkwasserspender zum Durstlöschen bereit: Der erste Spender zog vor Jahren ins e|u|z – Energie- und Umweltzentrum Lemgo am STADTBUS-Treffpunkt ein, ein zweiter Wasserspender ist in der Breiten Straße zu finden. Und direkt am „Tag des Wassers 2018“, am 22. März 2018, konnte Stadtwerke-Geschäftsführer Arnd Oberscheven nun gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Reiner Austermann den dritten Trinkwasserspender im  KastanienHaus am Wall übergeben – die Vertreterinnen und Vertreter des Lemgoer Jugendforums nahmen ihn gerne entgegen.

„In Kooperation mit der AWO Lemgo konnten wir dieses Projekt sehr gut realisieren“, freut sich Arnd Oberscheven. „Die AWO stellt den Raum und das Trinkwasser zur Verfügung – und wir haben den Wasserspender dort gerne aufgebaut.“

Wer Durst verspürt, kann also nun in der Lemgoer Innenstadt die eigene Trinkwasserflasche ganz leicht und kostenfrei wieder auffüllen. Das ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz: Wird mehr örtliches Trinkwasser genutzt, lässt sich schließlich auch der lästige LKW-Verkehr auf den Autobahnen reduzieren – weil kein abgefülltes Wasser aus Italien, Frankreich oder anderen Regionen Deutschlands nach Lemgo gefahren werden muss.

„Wir freuen uns darauf, dass viele Jugendliche bei uns im KastanienHaus am Wall vorbeischauen und dieser Wasserspender gut angenommen wird“, meint Petra Junghans, Leiterin vom KastanienHaus am Wall. „Hier stehen auch wiederverwendbare Trinkbecher der Stadtwerke bereit, mit denen sich das Wasser gut genießen lässt.“

Die Vertreterinnen und Vertreter des Jugendforums probierten die neue Trinkwasserquelle im Jugendzentrum dann auch gerne aus – und waren äußerst zufrieden mit der schnellen Umsetzung ihrer Idee.

„Beim Lemgoer Jugendforum überlegen Vertreterinnen und Vertreter der Klassen 8 bis 10, wie unsere Stadt für Jugendliche attraktiver werden kann“, berichtet Dr. Reiner Austermann. „Die Trinkwasserspender tragen nun dazu bei – und davon profitieren alle jungen Lemgoer Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen.“

Die Übergabe des Wasserspenders war für die Stadtwerke Lemgo zugleich der Auftakt in ein ereignisreiches Jubiläumsjahr: „120 Jahre Wasser“ feiern sie mit vielen Veranstaltungen, die sie gemeinsam mit rund 20 Partnern zusammengestellt haben. Los geht’s am 24. Mai 2018 mit einer interessanten Ausstellung im „Mittelpunkt“ in der Mittelstraße 131-133. Auch zu einem Fotowettbewerb laden die Stadtwerke ein, bei dem alle Lemgoer Bürgerinnen und Bürger ihr schönstes Foto zum Thema Wasser einreichen können. Zahlreiche Führungen wird es ebenfalls geben, die Einblicke hinter die Kulissen der Lemgoer Wasserversorgung gewähren. Und die Kinder und Jugendlichen in Lemgo können sich schon jetzt auf spannende Wassererlebnisse freuen: Die Kindergarten-Kinder erkunden mit dem „Haus der kleinen Forscher“ der Lippe Bildung eG dieses Element – die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen erleben eine multimediale Wasser-Performance, die eigens für die Stadtwerke Lemgo entwickelt wurde. Für die weiterführenden Schulen hat das e&u energiebüro eine interessante Unterrichtseinheit rund um den Film „Der durstige Planet“ geplant.

„Wir freuen uns, dass so viele Partner mit uns dieses Jahr gestalten“, so Renate Dalbke, Marketingleiterin der Stadtwerke Lemgo. „Bald ist eine Übersicht über das gesamte Programm zu haben. Die Lemgoer dürfen schon gespannt sein!“

Zurück