Lemgoer Kinder lernen schwimmen – mit Spende von „OWL zeigt Herz“

Erstellt von Stadtwerke Lemgo |

Ausgebucht: Ferienschwimmkurse der Offenen Ganztagsschulen des DRK im Eau-Le

Daniel Stephan von OWL zeigt Herz, Martina Klein und Nadja Issak-Vollmer von den DRK Offene Ganztagsschulen, Renate Dalbke von den Stadtwerken  Lemgo und Christian Piechuta vom Eau-Le (v.l.n.r.),  freuen sich über die vielen Kinder in den OGS-Ferienschwimmkursen. Foto: Sarah Schröder/Stadtwerke Lemgo

Lemgo.- Lemgoer Grundschülerinnen und Grundschüler profitieren nun schon zum zweiten Mal in Folge davon, dass der Verein „OWL zeigt Herz“ eine Spende für die Ferienschwimmkurse der Offenen Ganztagsschulen (OGS) unter Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bereitstellt: 158  Kinder können so in diesem Sommer im Eau-Le das Schwimmen erlernen oder ihre Schwimmkenntnisse vertiefen.

Wer noch nicht schwimmen kann, für den ist in den OGS-Ferienschwimmkursen das Seepferdchen-Abzeichen das Ziel. Für diejenigen, die schon Grundkenntnisse im Schwimmen mitbringen, winkt das Schwimmabzeichen in Bronze, Silber oder sogar in Gold: Drei Partner machen sich gemeinsam dafür stark, dass die Kinder diese Abzeichen stolz mit nach Hause nehmen können und ihre Schwimmfähigkeiten stärken.

Daniel Stephan, 1.Vorsitzender des Vereins „OWL zeigt Herz“ stellt einen Teil zu den notwendigen finanziellen Mittel dafür bereit – eine Spende, die er anlässlich des „OWL zeigt Herz-Cups“ beim Lippischen Golfclub in Cappel mithilfe der Lippischen Wirtschaft sammeln konnte. DRK-Ferienkoordinatorin Nadja Isaak-Vollmann organisiert die Kurse und führt sie mit dem Team der Offenen Ganztagsschule des DRK durch. Und die Stadtwerke stellen Bahnen im Eau-Le für die Durchführung der Kurse bereit – außerdem unterstützen sie das Projekt mit ihren qualifizierten Kursleiterinnen und -leitern.

„Schwimmen ist eine Grundfertigkeit, die jedes Kind unbedingt erlernen sollte“, meint Daniel Stephan. „Deshalb fördern wir im Rahmen unseres Projektes ‚Sport macht Kinder stark‘ gerne erneut die Ferienschwimmkurse – 158 Kinder können so im Eau-Le dabei sein.“

„Seit 2007 haben nun schon fast 1.800 Grundschülerinnen und Grundschüler an den Ferienschwimmkursen teilgenommen. Damit orientieren wir uns schon lange an dem gerade in 2019 wieder vorangetriebenen Landesförderprogramm „Schwimmenlernen von Kindern im Grundschulalter“, ergänzt DRK-Bereichsleiterin Martina Klein. „Das gesamte Team ist immer mit viel Freude und Elan dabei – auch dafür gilt allen mein ganz besonderer Dank!“

Für Renate Dalbke, Marketingleiterin der Stadtwerke Lemgo passen die Ferienschwimmkurse auch sehr gut zu dem neuen Großprojekt „Alle Kinder lernen schwimmen“, bei dem sich noch weitere Partner zu einer Allianz zusammengeschlossen haben – mit dem Ziel, Eltern zum Schwimmengehen zu mobilisieren und weitere Helferinnen und Helfer für den Schwimmunterricht zu gewinnen.

„Auch für die Kinder der Ferienschwimmkurse ist es wichtig, dass ihre Familien weiterhin regelmäßig mit ihnen schwimmen gehen und die Schwimmfähigkeit ihres Nachwuchses ausbauen“, meint Renate Dalbke. „Denn nur so werden sich die Kinder dauerhaft zu sicheren Schwimmerinnen und Schwimmern entwickeln!“

Zurück