Spende von „OWL zeigt Herz“ sicherte Ferienschwimmkurse

Erstellt von Stadtwerke Lemgo |

Kurse der Offenen Ganztagsschulen des DRK im Eau-Le stärken Schwimmfähigkeit

Daniel Stephan besucht die OGS-Kinder im Eau-Le und freut sich mit Nadja Isaak-Vollmann und Elwira Gronemeier über den großen Erfolg. Foto: Michael Reimer

Lemgo.- Rund 150 Lemgoer Grundschülerinnen und Grundschüler hatten in diesem Jahr richtig Glück: Weil in Lemgo die richtigen Akteure optimal zusammenspielten, konnten auch 2018 im Eau-Le wieder die beliebten Ferienschwimmkurse der Offenen Ganztagsschulen (OGS) unter der Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) durchgeführt werden. Eine Spende des Vereins „OWL zeigt Herz“ machte dies möglich.

„Sport macht Kinder stark“ – so lautet der Titel eines der Projekte des regionalen Vereins „OWL zeigt Herz“. Für dieses Sportprojekt konnte der 1. Vorsitzende des Vereins, Daniel Stephan, anlässlich des „OWL zeigt Herz-Cups“ mithilfe von 96 Golferinnen und Golfern und der Lippischen Wirtschaft beim Lippischen Golfclub in Cappel eine Spendensumme von 20.000 Euro sammeln. Und er wusste genau, wie er mit diesem Betrag Gutes tun kann:

„Es ist nachhaltig und elementar, dass Kinder heute schwimmen lernen“, so Daniel Stephan. „Und ich kennen kaum einen besseren Ansprechpartner in dieser Sache, als die Stadtwerke Lemgo, die das Eau-Le Freizeitbad betreiben. Für uns war deshalb klar, dass wir die Hälfte dieser Spendensumme in die Schwimmförderung der Kinder investieren wollten – die andere Hälfte hat der Kinderschutzbund Ortsverein Lemgo erhalten.“

Daniel Stephan und Stadtwerke-Marketingleiterin Renate Dalbke entwickelten schnell die Idee, dass der Geldbetrag dem langjährigen Stadtwerke-Kooperationspartner, den Offenen Ganztagsschulen des Deutschen Roten Kreuzes, für die Durchführung der Ferienschwimmkurse zugutekommen sollte.
Für die Durchführung dieser Kurse stellen die Stadtwerke regelmäßig das Eau-Le und qualifizierte Kursleiterinnen und Kursleiter bereit.

DRK-Bereichsleiterin Martina Klein zeigte sich begeistert: „Eigentlich hätten die beliebten Ferienschwimmkurse aufgrund der finanziellen Lage erst im nächsten Jahr wieder im Eau-Le stattfinden können – doch mit den Spendengeldern war es nun schon in diesem Jahr möglich, dass rund 150 Kinder mit viel Spaß ans Schwimmen herangeführt werden oder ihre Schwimmkenntnisse in den Ferienschwimmkursen vertiefen.“

Denn für die Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmer ist das Erreichen des Seepferdchen-Abzeichens das Ziel. Und die Kinder, die Schwimm-Grundkenntnisse mitbringen, können in den Ferienschwimmkursen ein Bronze-, Silber- oder sogar das Gold-Schwimmabzeichen erlangen.

Für Renate Dalbke ist das gemeinsame Engagement von dem Verein „OWL zeigt Herz“, den DRK-Offene-Ganztagsschulen, den Stadtwerken und dem Eau-Le ein aber auch ein wichtiges Zeichen dafür, was so eine gute Partnerschaft nachhaltig bewirken kann:

„In diesem Zusammenspiel können wir hier in Lemgo dem Trend ein Stück entgegen wirken, dass sich immer weniger Kinder zu sicheren Schwimmern entwickeln“, meint Renate Dalbke. „Insgesamt konnten im Rahmen unserer Kooperation mit den Offenen Ganztagsschulen des DRK Lemgo in den Jahren 2007 bis 2017 schon 1.542 Kinder der 1. bis 4. Grundschulklassen an den Ferienschwimmkursen teilnehmen. Und natürlich freuen wir uns alle sehr, wenn der Verein ‚OWL zeigt Herz‘ diese wichtigen Ferienschwimmkurse auch weiterhin unterstützt!“

„Das gemeinsame Engagement von ‚OWL zeigt Herz‘, dem DRK und unseren Stadtwerken ist nicht hoch genug einzuschätzen“ bekräftigt auch Thomas Portong für die Alte Hansestadt Lemgo. „Sicher schwimmen lernen ist ein wichtiger Baustein zur Bildung von Mädchen und Jungen. Das Ferien-Angebot bringt die Kinder dabei ein gutes Stück weiter und ergänzt den Schwimmunterricht der Schulen sowie den gemeinsamen Schwimmbadbesuch mit der Familie.“

Martina Klein ergänzt mit großem Dank an alle Kollegen aus dem Eau-Le Team und der Offenen Ganztagsschule: „Der Einsatz und das Engagement der Kollegen in den Ferienzeiten hat es letztlich ermöglicht, dass die Kinder die Schwimmerfolge erzielen konnten. Besonderer Dank geht an die Ferienkoordinatorin Frau Isaak-Vollmann.“

Zurück