Wasserwissen wird wie vom Löschblatt aufgesaugt

Erstellt von Stadtwerke Lemgo |

Erfolgreiche Unterrichtseinheit der Stadtwerke für Lemgoer Grundschulen

Gespannt lauschen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Schloss der Show von Friedhelm Susok.

Lemgo.- 120 Jahre Wasser: Im Rahmen dieses besonderen Jubiläums ließen die Stadtwerke Lemgo von dem Pädagogen und Entertainer Friedhelm Susok eine exklusive Unterrichtseinheit für die 4. Klassen der Lemgoer Grundschulen entwickeln: 90 unterhaltsame und zugleich lehrreiche Minuten zum Thema Wasser, welche die Schülerinnen, Schüler und die Lehrkräfte gleichermaßen begeisterten.

Diese Doppelstunde der Stadtwerke Lemgo ist wohl für alle Viertklässlerinnen und Viertklässler der Lemgoer Grundschulen wie im Flug vergangen. Denn in dem Wasserunterricht mit Friedhelm gab es immer wieder etwas Neues zu lernen und zu entdecken. Ein Beispiel: das Wissensquiz, in dem die Schülerinnen gegen ihre männlichen Klassenkameraden antraten. Da mussten sie so manche knifflige Frage zum Thema Wasser beantworten. „Wie lange kann der Weltrekordhalter unter Wasser die Luft anhalten?“ Oder: „Wie viel Wasser ist in einer Maus, einer Qualle, in Brot oder Zahnpasta enthalten?“ Diese Fragen brachten sogar die Lehrkräfte zum Nachdenken.

Natürlich ging es ebenfalls um das Wasser hier in Lemgo – und damit auch um das Naturschutzgebiet Lemgoer Mark, das für die Trinkwassergewinnung der Stadtwerke wesentlich ist. Außerdem erfuhren die Kinder, von wie vielen Brunnenanlagen und Hochbehältern der Stadtwerke sie umgeben sind: Wertvolle Anlagen, durch die erst die Trinkwassergewinnung und -verteilung in Lemgo möglich wird. Anhand beeindruckender Beispiele lernten die Schülerinnen und Schüler zudem, wie sie selbst ganz konkret das Lemgoer Naturschutzgebiet und das Lebensmittel Nr. 1 schützen können. 

„Vom berühmten Goethe-Gedicht bis zum Filmbeitrag, von animierten Grafiken bis zum Wissensquiz oder dem selbst getexteten Lied reichen die vielfältigen Elemente dieses Unterrichts“, berichtet Renate

Dalbke, Marketingleiterin der Stadtwerke. „Und immer sind die Schülerinnen und Schüler oder auch die Lehrkräfte gefragt, sich aktiv ins Geschehen einzubringen. Das ist ein hochwertiger Unterricht, der lehrreich ist und allen Spaß macht: Friedhelm wurde in den Schulen stets mit viel Applaus verabschiedet.“    

Wasserunterricht auch in den kommenden drei Jahren

Damit alle heutigen Grundschülerinnen und Grundschüler in den Genuss dieser Unterrichtseinheit kommen, können die Pädagogen der sieben Lemgoer Grundschulen den Wasserunterricht auch in den folgenden drei Jahren kostenfrei buchen. „Das ist unser Geschenk für die Grundschülerinnen und Grundschüler zu unserem 120-jährigen Wasserjubiläum“, freut sich Renate Dalbke. „Außerdem haben auch die Kindergartenkinder im Rahmen unseres Jubiläums erlebnisreiche Wassererfahrungen gesammelt – dafür haben wir das ‚Haus der kleinen Forscher‘ der Lippe Bildung eG zu uns in den Mittelpunkt geholt. Mit diesen Experten konnten also auch schon die Kleinsten das spannende Wasserwissen aufsaugen.“

Übrigens:

Die interessante Ausstellung, welche die Stadtwerke im Rahmen ihres 120-jährigen Wasserjubiläums mit rund 20 Partnern im Mittelpunkt an der Mittelstraße 131-133 gestaltet haben, ist auch während der dortigen Baumaßnahmen geöffnet: Montags bis freitags sind die vielfältigen Exponate von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr zu entdecken. Der Zugang zur Ausstellung erfolgt durch das STADTBUS-Zentrum.

Zurück