Anschluss Eigenerzeugungsanlagen

Wenn es um den Anschluss Ihrer Photovoltaikanlage oder Ihres Blockheizkraftwerkes an unser Niederspannungs- oder Mittelspannungsnetz geht, sorgen wir gerne für einen geregelten und reibungslosen Ablauf – von der Anmeldung über die Prüfung der Netzverträglichkeit bis zur Inbetriebnahme zeigen wir Ihnen die Details auf. Jede Neuanlage, aber auch Änderungen an bereits bestehenden Anlagen müssen angemeldet werden. Alle Unterlagen für Ihre erste Information finden Sie hier. Wir beraten Sie aber gerne auch persönlich: Binden Sie unser Team frühzeitig in Ihre Pläne ein. Denn die notwendigen vorgeschriebenen Prüfungen der Unterlagen werden sicher einige Zeit beanspruchen.

Ihre Vorteile

  • Individuelle Beratung und Begleitung
  • Klares Inbetriebnahmeverfahren
  • Downloads notwendiger Unterlagen und Informationen
  • Sicherer Anschluss Ihrer Erzeugungsanlage

Wie verläuft das Anmeldeverfahren?

Die Anmeldung verläuft nach dem Verfahren der Technischen Anschlussbedingungen (TAB 2007). Dafür sind einige Unterlagen notwendig: das Datenblatt für Eigenerzeugungsanlagen, der Übersichtsschaltplan der gesamten elektrischen Anlage und vieles mehr. Die BDEW-Richtlinien „Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ führen unter Punkt 1.4 alle geforderten Unterlagen auf.

Die Formulare für Ihren Netzanschluss finden Sie auf dieser Seite in den Downloads.

Ansprechpartner

Was ist mit der Netzverträglichkeit?

Der Anschluss von Eigenerzeugungsanlagen ans Niederspannungsnetz bedarf grundsätzlich einer Betriebsgenehmigung des Verteilnetzbetreibers (VNB). Nur dieser kann aufgrund seiner Kenntnis über die gegebenen Netzverhältnisse beurteilen, ob eine Netzverträglichkeit der geplanten Erzeugeranlage am gewählten Netzverknüpfungspunkt gegeben ist.

Ansprechpartner

Was ist bei der Inbetriebnahme zu beachten?

Wir benötigen Ihren Inbetriebsetzungsantrag – das Formular dafür finden Sie in unseren Downloads. Sie können uns Ihren Antrag schon vorab per Mail zusenden. Bitte nutzen Sie dafür diese E-Mail-Adresse: eeg-kwk(at)stadtwerke-lemgo.de

Wichtig: Senden Sie uns den Originalantrag bitte auch per Post zu! Wir benötigen das Original mit Unterschrift, um Ihren Auftrag ausführen zu können.

Welche weiteren Bestimmungen und Vorschriften gelten?

Eigenerzeugungsanlagen sind unter Beachtung der jeweils gültigen gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen und Vorschriften so zu errichten und zu betreiben, dass

  • sie für den Parallelbetrieb mit dem Niederspannungsnetz des VNB geeignet sind
  • unzulässige Rückwirkungen auf das Netz oder andere Kundenanlagen auszuschließen sind

Die technischen Anschlussbedingungen, die technischen Mindestanforderungen, die weiteren VDE-Vorschriften und die VDN/BDEW-Richtlinien zur Erstellung und zum Betrieb elektrischer Anlagen haben wir in den Downloads für Sie zusammengestellt.